• zahnarzt-dr-bromme-osnabrueck-header1c.jpg

DVT
Modernste Röntgendiagnostik mittels DVT

03 moderne technik dr brommeDie digitale Volumentomographie (DVT) wurde 1998 in der Zahnheilkunde eingeführt. 
Das Röntgengerät erstellt dreidimensionale Röntgenaufnahmen. So lässt sich zum Beispiel der Kieferknochen "von allen Seiten" maßstabsgetreu und detailreich betrachten. Das Gerät kreist um den Kopf des Patienten und erstellt eine Serie von Einzelaufnahmen, welche dann von einem Computer mit entsprechender Software in ein 3D- Röntgenbild umgerechnet wird.

Verwendung finden DVT´s neben der Zahnheilkunde auch im Hals- Nasen- Ohren- Bereich und der Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie. Mit unserem modernen DVT- Gerät lassen sich natürlich auch normale 2D Röntgenpanoramaaufnahmen erstellen.


Vorteile der digitalen Volumentomographie

  • modernste ULD- Technik
    ULD bedeutet Ultra Low Dose, d. h. deutlich geringere Strahlenbelastung als analoge 2D Röntgen bzw. einem Computertomogram ( CT )
  • Implantationen können schon im Vorfeld geplant werden. Dabei werden die Implantate virtuell gesetzt. Dabei wird sichergestellt, dass Nerven und Gefäße nicht verletzt werden. Die folgende Implantation ist dadurch deutlich schonender, da die Implantate über eine Bohrschablone genau an die Stelle der virtuellen Planung gesetzt werden. Die Dauer des Eingriffs wird in vielen Fällen erheblich reduziert.
  • Bestimmung der Lage von Weisheitszähnen, um die Verletzung wichtiger Nachbarstrukturen zu vermeiden.
  • genauere Längenbestimmungen bei Wurzelkanalbehandlungen bzw. Wurzelfüllung. 
  • genauere Darstellung von Knochendefekten, Zysten sowie entzündlichen Prozessen.

Cerec
Herstellen von Zahnersatz ohne Abdrucknahme

02 moderne technik dr brommeDas System besteht aus der Cerec- Omnicam, einem mobilen Computer mit einer Aufnahmeeinheit, dem 3D Scanner. Mit diesem Scanverfahren entfällt die für viele Patienten als unangenehm empfundene Abdrucknahme mit den Abdruckmassen im Mund.

Damit erfolgt eine exakte Vermessung der Zähne, das Design von Kronen, Brücken oder Inlays am PC.

Mit diesen Daten werden passgenaue Vollkeramikrestaurationen aus einem Keramikblock herausgefräst.

Dadurch entstehen auch nicht die ästhetisch störenden Metallränder, die eines Tages sichtbar werden können.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne.

© 2018 Dr. Berndt Bromme